Slider

european online casino no deposit bonus sites like chumba casino Erneuerbare Energien & Umwelt

Mit Ingenieur- und Beratungsdienstleistungen rund um erneuerbare Energien und Umweltthemen unterstützen die BHV-Experten europaweit die Umsetzung von Maßnahmen zum Umwelt- und Klimaschutz.

Wir bearbeiten Vorhaben für alle Technologien im Bereich Erneuerbare Energien und begleiten unsere Kunden in allen Projektphasen, von der Machbarkeitsuntersuchung bis zur Inbetriebnahme. Sowohl in Kleinprojekten als auch in Großprojekten mit installierten Kapazitäten von mehreren 100 MW übernimmt BHV bei Bedarf auch das komplette Projektmanagement.

Weitere Themen wie Marktanalysen, Bewertung von Förderprogrammen oder Due Diligence-Leistungen werden ebenso qualifiziert abgedeckt.

Seit Jahrzehnten planen und beraten wir im deutschsprachigen Bereich in Wasserkraftprojekten. Unsere Kunden unterstützen wir bei Studien, Neubau- und Rehabilitierungsprojekten in allen Phasen, von der Vorstudie über die Ausführung bis zur Abnahme. Für die Planung und Implementierung von Wasserkraftwerken beraten unsere Consultant von der Auslegung der Anlagen, bis zum geplanten zum Energieabsatz.

Die Anlagen werden so konzipiert, dass die Auswirkungen auf Umwelt und soziale Belastungen minimiert werden und die Wirtschaftlichkeit der Anlagen im Vordergrund steht.

Als Owner’s Engineer unterstützen wir den Kunden bei der Erstellung der vertraglichen und technischen Ausschreibungsunterlagen, der Ausführungsplanung und der Auswertung von Angeboten bis hin zur Vertragsunterzeichnung. Unsere Consultants und Kooperationspartner, beaufsichtigen die Errichtung der einzelnen Bauwerke sowie die Schnittstelle zwischen Bau, Stahlwasserbau und maschinen- und elektrotechnischen Anlagenteilen.

Unsere Berater können bei Rehabilitierungsprojekten auf einen wertvollen Erfahrungsschatz im Umgang mit der dafür erforderlichen Bewertung der Anlagenteile, insbesondere der Elektro- und Maschinentechnik, und deren Restlebensdauer für einen sicheren Betrieb zurückgreifen.

Aufbauend auf den technischen Kenntnissen unserer Experten im Wasserkraftbereich sind unsere Dienstleistungen auch als Lender’s Engineer geschätzt, bei denen eine unabhängige Bewertung von neuen und bestehenden Kraftwerken sowie die Kontrolle der Baus der Anlagen erforderlich ist.

Heute verfügt die BHV.AG über ein Netzwerk hochqualifizierter Ingenieure und Berater mit Fachkenntnissen auf allen Gebieten der Onshore- und Offshore-Windenergie. Unsere Experten sind mit den Anforderungen nationaler und europäischer Investoren und Entwicklungsbanken ebenso vertraut wie mit lokalen Energieversorgungsmärkten, Tarifstrukturen und Genehmigungsverfahren.

Als Owner’s Engineer unterstützen wir unsere Kunden bei ihren Windenergieprojekten in allen technischen und wirtschaftlichen Fragen, von der anfänglichen Projektidee bis hin zur Inbetriebnahme der Windkraftanlage. Als Lender’s Engineer erstellen wir Due DilligenceBerichte und überwachen die Projektrealisierung und die Inbetriebnahme.

Auf dem Gebiet der Photovoltaik (PV) basiert unsere Erfahrung auf der Bearbeitung von mehreren Projekten.

Wir bearbeiten sowohl große Freiflächenanlagen als auch Aufdach- und gebäudeintegrierte PV-Anlagen von der ersten Machbarkeitsstudie, über Ausführungsplanung und Ausschreibungsverfahren bis hin zur Inbetriebnahme und Überwachung des Anlagenbetriebs. Mit Planungs- und Beratungsleistungen begleiten wir unsere Kunden als Owner’s Engineer und bieten ebenso als Lender’s Engineer sämtliche Leistungen in allen Projektphasen an. Um zu gewährleisten, dass Anlagen auf Basis von Solarenergie auch unabhängig von der Sonneneinstrahlung Strom liefern, werden sie bisweilen mit konventionellen Erzeugungsanlagen und Energiespeichern kombiniert.

Für Anlagen zur solarthermischen Stromerzeugung bieten wir sämtliche Beratungsleistungen in allen Projektphasen an ‒ von der Vorstudie und der Auswertung von Meteodaten bis zur Inbetriebnahme und Abnahme der Anlage. Zu unseren Kunden in diesem Feld zählen neben Projektentwicklern, Investoren und Banken auch Bauherren, Generalunternehmer oder Technologielieferanten.

In vielen anspruchsvollen Projekten haben wir uns einen Erfahrungsschatz erworben.

Mittels Wärmepumpen kann Geothermie oberflächennah in Tiefen von bis zu 400 Metern zur Wärmegewinnung genutzt werden. Tiefere geothermische Quellen (bis zu ca. 3000 Meter) lassen sich ebenfalls zur Wärmegewinnung, aber vor allem auch zur Stromerzeugung nutzen.

Dabei können hydrothermale und petrothermale Systeme ‒ auch Hot-DryRock-Systeme genannt ‒ unterschieden werden. Bei niedrigeren Quelltemperaturen kann auch ein ORC- oder ein Kalina-Prozess zum Einsatz kommen.

Bei der Planung von geothermischen Kraftwerken liefert die BHV.AG kompetent alle Beratungsleistungen die den kompletten Übertageteil des Kraftwerks betreffen, einschließlich Aufbereitung des Thermalwassers, der Bohrplatzplanung.